"Casa de Paz" ist der Name unserer Arbeit mit ehemaligen Straßenkindern in Medellin - der drittgrößten Stadt Kolumbiens. Die Kinder und Jugendlichen werden von den Mitgliedern einer örtlichen christlichen Gemeinde betreut, die vereint versuchen, ihnen dabei zu helfen, von der Straße wegzukommen und falls möglich, wieder in ihre Familien zurückzukehren. Aus diesem Grund wird parallel mit den Eltern der Kinder gearbeitet.
Größtes Anliegen des christlichen Straßenkinder-Hilfsprojektes ist es, den Kindern eine neue Hoffnung zu geben: Viele hören hier zum ersten Mal vom Glauben an Jesus Christus und können seine Hilfe im Alltag erleben - Kinder, die nie zuvor menschliche Liebe erfahren haben, lernen Gottes Liebe kennen.
Unsere Arbeit besteht aus der Betreuung der Jugendlichen in der Stadt und unserer Arbeit mit den Kindern in der "Finca". An beiden Orten finden die Kinder und Jugendlichen alle Voraussetzungen, um ein neues Leben zu beginnen: Feste Mahlzeiten, Kleidung, Schulbildung und vor allem die ständige Zuwendung der Mitarbeiter.
Alle Kinder besuchen eine örtliche Schule und unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen den Lernprozess durch Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und Englischunterricht.
Es wird viel Wert auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung gelegt, damit die Kinder schnell von den Folgen ihrer jahrelangen Mangelernährung und ihres Drogenkonsums frei werden.

 

Casa de Paz

Neues Leben für Straßenkinder in Kolumbien

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten aus unserer Arbeit finden Sie auch auf unserer Seite bei betterplace - Deutschlands größter Online-Spendenplattform:


www.betterplace.org/p8616

Kontakt:


Uwe König

Tel: +49-721-4990185


kontakt@casadepaz.de